wittelsbuerger.com - Europas erste Adresse für den Westernreitsport  
AQHA: Neues Leveling-System für Europa, mehr Direktoren im Vorstand - das sind die Diskussionspunkte auf der AQHA Convention in Florida
 
Quarter Horse — Nachrichten
Besucher online
Unsere Foren: Informieren Sie sich und diskutieren Sie mit!
Foren
Übersicht
Quarter Horse-
Forum
Diskussionsforum
 
Mehr
Quarter Horses
zum Verkauf
Quarter Horse-
Papierservices
Quarter Horse-
Pedigrees
 
Navigation

zurück
 
Diese Seite ausdrucken
Diese Seite
zu den Favoriten
Diese Seite
als Startseite
 
 
 
Kontakt & Feedback
Kontakt &
Feedback


Sitemap & Suchfunktion
Sitemap &
Suchfunktion


zur Startseite

zurück zur




Promotion

Im Hyatt Regency Riverfront Hotel in Jacksonville, Florida, am Fuße des St. Johns River, findet vom 2. - 5. März 2018 die AQHA Convention, die jährliche Mitgliederversammlung der AQHA, statt. Neben den Meetings der einzelnen Ausschüsse wird hier auch über Regeländerungsanträge diskutiert.

International Committee

Im International Committee wird ein neues Leveling System speziell für Europa diskutiert. Das System, das seit 2012 im Einsatz ist, weist für die AQHA-Shows in Europa zu große Spannbreiten auf: Level 1 (Novice) Amateur Trail kann jetzt noch bis zu 53 Trailpunkten genannt werden (vorher 54), mit 41 Horsemanship-Punkten in den vergangenen drei Jahren ist man ebenfalls noch Level 1 (Novice) startberechtigt (mehr dazu hier).

Das soll sich nun ändern: Nach fünf Jahren Arbeit in einer Task Force sollen nun die Punktegrenzen für Turnierreiter in Europa um 2/3 gesenkt werden, bedeutet:
Amateur Hunt Seat Equitation Level 1 (Novice) ist nur noch der startberechtigt, der in den vergangenen drei Jahren weniger als 10 AQHA-Punkte gesammelt hat, in Amateur Trail Level 1 (Novice) wären es 18 Punkte.

Zudem soll die Distanz zwischen zwei gleichzeitig stattfindenden AQHA-Shows in einem Land von 150 Meilen auf 120 Meilen (193 km) gesenkt werden.
Alleine in diesem Jahr finden vier AQHA-Turniere statt, die unterhalb dieser Distanz liegen (mehr dazu hier).

Und: Turnierreiter aus Europa, die sich für die World Show qualifiziert haben, sollen acuh im Folgejahr der Qualifikation auf der World Show startberechtigt sein, um mehr Zeit für die Vorbeietung eines World Show-Starts zu erhalten (Leasingpferd etc.).

Die gesamte Agenda hier.


Ranching Committee

Neun Seiten lang ist die Agenda des Ranching Committees, mit zahlreichen Regeländerungsvorschlägen:

Die gesamte Agenda hier.


Show Committee

Vor allem Anträge rund ums Turnierwesen sind in diesem jahr im Show Committee zu bearbeiten, zudem einige kleinere Anträge ums Showing selber, z.B. den Ausschluß von Extended Trot in Amateur Select Showmanship-Pattern.

Die gesamte Agenda hier.


Stud Book and Registration Committee

Relativ überschaubar ist die Agenda im Stutbuch-Komitee: Neben Rabatten für Eintragungen von größeren Zuchtbetrieben soll u.a. darüber befunden werden, ob die Nachkommen aus Pferden, die einen positiven Gendefekt-Test aufweisen, von der Eintragung als Quarter Horse ausgeschlossen werden sollen. Bislang müssen z.B. Hengste zwar diesen Test nachweisen, die Ergebnisse haben aber keinen Einfluß auf die Eintragung der Nachzucht.

Die gesamte Agenda hier. Amateur Committee

Das Amateur Commitee wird sich vor allem mit der genaueren Definition von nicht-beruflichen Reitern befassen, möglicherweise können zukünftig Richter der NCHA, NRCHA und NRHA bei der AQHA als Amateur starten, wenn sie alle weiteren Bedingungen erfüllen.
Auch das Leveling steht zur Diskussion, beantragt wird, in Zukunft für die Startberechtigung in den einzelnen Levels die Lifetime-Punkte eines Vorstellers heranzuziehen und nicht mehr nur die der drei vergangenen Jahre.

Die gesamte Agenda hier.


Youth Activities Committee

Im Youth Committee wird u.a. darüber gesprochen, ob die Altersgrenze von derzeit 18 auf 24 Jahre erhöht werden sollte.

Die gesamte Agenda hier.


Nominations & Credentials

In Zukunft soll die Amtszeit der Directors bei der AQHA auf maximal zehn Jahre begrenzt werden. Das betrifft die sogenannten Elected Directors, International Directors und appointed International Directors, die in diesem Jahr erstmalig ins Board berufen werden.
Nach einer zehnjährigen Amtszeit müssen sie min. ein Jahr pausieren, bevor sie enreut kandidieren können, können dann aber bereits als sog. "Director Cum Laude" geehrt werden. Zudem steht nach den zehn Jahren automatisch ein weiterer Posten für den Tochterverband im AQHA Board zur Verfügung.

Die gesamte Agenda hier.

Judges Committee
Die gesamte Agenda hier.

Marketing & Membership Committee
Die gesamte Agenda hier.

Equine Research Committee
Die gesamte Agenda hier.

Public Policy Committee
Die gesamte Agenda hier.

Racing Committee
Die gesamte Agenda hier.

Recreational Activities Committee
Die gesamte Agenda hier.

Professional Horsemen Council
Die gesamte Agenda hier.






Die DQHA schickt fünf Direktoren zur AQHA Convention:
Ullrich Vey ist als Director-At-Large im International Board,
Markus Pfeifer ist als International Director im International Board,
Micky Kayser ist als Director im Show Committee,
Markus Rensing ist im AQHA Studbook and Registration Committee,
Johannes Orgeldinger ist als Past President im International Board.
Mehr dazu hier.


Bezahlt werden die Reisen von dem jährlichen Beitrag, den die AQHA an ihre Affiliates überweist. Für Deutschland beträgt dieser 47.000 USD, für Italien 38.000 USD, für Frankreich beispielsweise 30.500 USD.





Mehr dazu
AQHA: Die Ergebnisse und Beschlüsse der Convention 2017
AQHA: Die Ergebnisse und Beschlüsse der Convention 2016
AQHA: Die Ergebnisse und Beschlüsse der Convention 2015
AQHA: Die Ergebnisse und Beschlüsse der Convention 2014
AQHA: Die Ergebnisse und Beschlüsse der Convention 2014
AQHA: Die Ergebnisse und Beschlüsse der Convention 2013 in Las Vegas
AQHA: Die Ergebnisse und Beschlüsse der Convention 2012 in Las Vegas
USA: Leveling Program, Novice-Reiter - alle Informationen von der AQHA Convention 2011
AQHA: Convention 2010 vom 5. - 8. März in Kissimmee, Florida
AQHA: Convention 2009








Fragen? Die 20 wittelsbuerger.com-Experten helfen gerne weiter,
z.B. Pat Faitz, Sylvia Katschker und Sylvia Jäckle für den Bereich AQHA.
Zum wittelsbuerger.com-Expertenforum gelangen Sie hier.


Fügen Sie diese Seite Ihren Bookmarks hinzu!


Quelle wittelsbuerger.com

Weiterführende Links
Mehr Informationen zum Westernreiten in unserem Panorama-Forum
Reden Sie mit in unserem Diskussionsforum
Alle Begriffe des Westernreitens lesen Sie hier nach
Schlagen Sie nach - bei Wikipedia in über 100 Sprachen
Fremdwörter schnell erklärt - das Wörterbuch bei leo.org
 
Sie wollen mehr zum Thema wissen? Hier finden Sie
Informationen zum VereinInformationen zur RasseInformationen zum Westernreiten

Drei unserer Auktionsangebote rund ums Westernreiten

 

 


Impressum© by wittelsbuerger.com / Disclaimer
Promotion